5 Antworten auf „New York 2010-6: Dienstleister bei der Arbeit“

  1. Echt, gibt es die heute auch noch in USA.
    Ich dachte das gehörte der Vergangenheit an.
    Eine coole Idee, warum gibt es die eingentlich hier nicht.
    Würde sich doch bestimmt lohnen.

  2. Ohje, ich möchte mir gar nicht ausdenken, was es wieder für Gespräche gäbe, wenn man so etwas in Deutschland wieder einführen würde. Ich persönlich würde das gut finden, eine Dienstleistung, die man auch hier gebrauchen könnte. Tolles Foto und nicht ungewöhnlich für NY. Dort ist es nämlich völlig normal. LG Simone

Kommentare sind geschlossen.