8 Antworten auf „Türkei – Celsus-Bibliothek in Ephesus“

  1. Also echt beachtlich diese Architektkur. Die überdimensionalen Säulen mussten ja irgendwie aufgestellt werden. Hast Du bei diesen großen Gebäuden auch oft überlegen müssen, wie Du das alles aufs Bild bringst? Man möchte sich doch visuelle Erinnerungen schaffen. Ich finde, Du hast wieder eine gute Perspektive gewählt.

    lg Anne

  2. Beeindruckend, vor allem, auch, dass es noch steht. Ich finde es auch sehr schön in Szene gesetzt! …aber Bücher leihen kann man bestimmt nicht mehr 😉

    LG und schönen Sonntag noch, Kerstin

  3. Und das kenne ich ebenfalls. Steht das immer noch? Na klar, ist ja antik. Hilf mir mal bei der Erinnerung, schaut man nicht von „Örtchen“ in diese Richtung? Schönen Sonntag, lg Anette

  4. @Anne: Ich finde es vor allem schwierig, die Dimensionen auf dem Bild zu vermitteln. Von der Bibliothek habe ich auch eine „seitliche“ Aufnahme. Da kommt die Tiefe etwas besser rüber.
    @Kerstin: Nein, mit dem Bücher ausleihen wird das nichts mehr. Seinerzeit hatte die Bibliothek einen Bestand von ca. 12.000 Schriftrollen. Diese waren durch eine doppelwandige Konstruktion sogar gegen Klimaschwankungen geschützt untergebracht.
    @Anette: Stimmt, gut erinnert! Die Bibliothek befindet sich in der Nähe der „Örtchen“.

  5. Beeindruckend sind diese alten Gebäude.
    Ich bin immer wieder erstaunt, wie stilvoll man in grauer Vorzeit zu bauen wußte.
    LG
    Agnes
    PS. Ist meine Mail bei Dir angekommen?

Kommentare sind geschlossen.